Premiumqualität

Respektvolles Miteinander – für Betreuung
auf höchstem Niveau

Bei uns in St. Josef stehen Fürsorge und Menschlichkeit an erster Stelle. Behutsame und liebevolle Pflege sind für unsere fachkundigen Mitarbeiter genauso selbstverständlich wie Professionalität. Unser Fachpersonalanteil liegt konsequent bei über 60 Prozent – mit der höchste in der Region Heinsberg. So können wir jedem Gast und Bewohner ausgezeichnete Premium-Pflege bieten.

Respektvolles und herzliches Miteinander zeichnet uns aus. Fröhliche Stimmung steht in unseren Einrichtungen auf der Tagesordnung. Ausführliche Infogespräche bei allen Fragen und Anliegen runden unser vielfältiges Angebot ab. Denn für jeden unserer Gäste soll die Lebensqualität bestmöglich gestaltet werden.

Um Ihnen höchste Premium-Qualität bieten zu können, erweitern wir kontinuierlich unser Angebot. Durch unser erfolgreiches Qualitätssicherungssystem können wir eine Wohn- und Arbeitswelt schaffen, in der sich Bewohner, Gäste und Mitarbeiter gleichermaßen wohlfühlen.

Hier finden Sie unsere abwechslungsreichen Angebote, die uns so besonders machen:

Entspannungstherapie/Pain Nurse

Entspannungstherapie/Pain Nurse

Nichts beeinträchtigt die Lebensqualität mehr als Schmerzen. Durch ein gezieltes Schmerzmanagement kann jedoch vielen Menschen einiges an Leiden erspart bleiben. Unsere Entspannungstherapeutin – in der Fachsprache auch Pain Nurse genannt – kümmert sich individuell und mit großem Einfühlungsvermögen um die Schmerzen unserer Bewohner. Mit geschultem Blick erkennt sie dabei auch die nicht ausgesprochenen Signale und beschleunigt durch eine professionelle Behandlung den Heilungsprozess.

Durch den engen Kontakt mit den Bewohnern können sowohl akute als auch chronische Schmerzen gelindert oder sogar verhindert werden. Unsere Entspannungstherapeutin ist in all unseren Einrichtungen im Einsatz. Ganzheitliche Betreuung – das verstehen wir unter Premium-Qualität.

Demenz-Clown

Demenzclown

Lachen ist die beste Medizin: auch oder gerade für unsere Bewohner mit Demenz. Seit 2010 ist deswegen unser Demenz-Clown Rosa im Einsatz. Mit Schminke und roter Nase ausgerüstet besucht Rosa unsere Einrichtungen und ist dabei unbeschwert und kontaktfreudig. Dabei weckt sie in vielen Patienten Emotionen, verscheucht ihre Ängste und hilft ihnen so, einen Weg aus der Isolation zu finden. Ohne Berührungsängste nähert sich Rosa spielerisch und humorvoll den Demenzkranken an – und wird dafür häufig mit einem unerwarteten Lachen belohnt.

Als erste Deutsche hat Rosa die anspruchsvolle Ausbildung an der Theaterakademie miMakkus in Eindhoven absolviert. Jeden Freitag ist sie in Haus Höngen zu erleben.

Demenzgarten

Demenzgarten

Unsere Demenzgärten in Haus Waldenrath und Haus Höngen sind eine Oase der Ruhe und eine Wonne für die Sinne. Es gibt viel zu sehen, zu hören und zu riechen. Die Gärten sind speziell für die Bedürfnisse unserer Bewohner mit Demenz angelegt und sollen dazu motivieren, mehr spazieren zu gehen und sich zu bewegen. Vor allem im Sommer sind unser Demenzgärten bei den Bewohnern sehr beliebt. Denn dann blühen nicht nur die Bäume, auch die Pferde auf der angrenzenden Koppel lassen sich wunderbar beobachten.

Wohlbefinden

Frau wird frisiert

Um unseren Bewohnern etwas Gutes für die Seele zu tun, bieten wir in unseren Einrichtungen regelmäßig Maniküre und Pediküre an. Zusätzlich zu den wöchentlichen Friseurbesuchen können sich die Damen außerdem zwei Mal die Woche die Haare kostenlos und professionell frisieren lassen. Über die grundlegenden Bedürfnisse hinaus sorgen unsere Mitarbeiter so für den größtmöglichen Wohlfühlfaktor der Bewohner.

Gottesdienste

Gottesdienst

In unseren hauseigenen Kapellen in Höngen und Waldenrath bieten wir regelmäßig sowohl katholische als auch evangelische Gottesdienste an – zu denen natürlich alle Bewohner herzlich willkommen sind!

Wir halten regelmäßig Gottesdienste ab. Geleitet werden diese von einem Team aus Wortgottesdienstleiterinnen und Leitern, Pfarrerinnen und Pfarrern. Nach Absprache mit den Priestern dürfen auch die Wortgottesdienstleiter, die vom Bistum bestellt worden sind, diese anbieten.

Kochen am Bett

Kochen am Bett

Für Bettlägerige ist die Küche ein Ort, der unerreichbar erscheint. In St. Josef kann die Küche zum Bett kommen – und damit auch die Gerüche und Geräusche. Sie sollen bei den Bewohnern den Appetit anregen indem an vergangene Erlebnisse und Erfahrungen erinnert wird. Unsere geschulten Mitarbeiter bereiten mit viel Liebe kleine Mahlzeiten zu, um den Senioren den Spaß am Essen zurückzubringen.

Fahrdienst

Fahrdienst

Egal, was unsere Bewohner außerplanmäßig benötigen, ob ein spontaner Arztbesuch ansteht oder die Freundin im nächsten Ort Geburtstag hat – unser Fahrdienst steht bereit! Detlef Reips und Heinz Spijkers erfüllen gerne die kleinen Wünsche des Alltags. Das ist für uns Betreuung mit Herz!

Ausflüge & Reisen

Ausflüge & Reisen

Auf unseren Spazierfahrten in die Region erleben unsere Gäste und Bewohner Abwechslung vom Alltag in St. Josef. Die Ausflugsziele sind vielfältig und reichen von Weihnachtsmärkten über Einkaufsbummel bis hin zu Theaterbesuchen. Natürlich werden unsere Bewohner durchgehend von ausgebildeten Mitarbeitern betreut und können so noch entspannter neue Eindrücke gewinnen.

Jedes Jahr im Spätsommer bieten wir außerdem eine Urlaubsreise, zum Beispiel an die Kevelaer Wllfahrt, an. Hierzu sind nicht nur unsere Bewohner eingeladen, sondern auch die Ehepartner. Gemeinsam können Sie eine schöne Urlaubswoche verleben. Während der gesamten Zeit sind Pflegefachkräfte aus St. Josef anwesend, sodass unsere Gäste auch in ungewohnter Umgebung optimal betreut sind. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Angehörigen und Bewohnern macht einen großen Teil unserer Premium-Qualität aus. Denn bei uns steht stets der Mensch mit seiner persönlichen Lebensgeschichte im Vordergrund.

Tiere bei St. Josef

Besuchshund Max
Schafe und Ziegen

Im Haus Höngen warten zwei Katzen, drei Schafe und eine Ziege darauf, von den Bewohnern gestreichelt zu werden. Und Besuchshund Max tollt in der Wohngruppe Cilla umher. Die Tiere haben einen positiven Effekt auf Menschen mit Demenz, denn die Senioren benötigen viel emotionale Zuwendung und Körperkontakt. Wenn unsere Bewohner mit den flauschigen Vierbeinern in Kontakt kommen, werden sie fröhlicher und wacher.

Feierlichkeiten

Feste feiern

Gerne richten wir Geburtstags- oder Jubiläumsfeiern für unsere Gäste in St. Josef aus. Für jeden Anlass haben wir die passenden Räumlichkeiten und unser Küchenteam sorgt für die gewünschte Verpflegung. Ob Kuchen oder belegte Brötchen, für jede Feier und jeden Geschmack ist etwas Passendes dabei.

Hauseigener Kiosk

Kiosk

In unseren hauseigenen Kiosken können die Bewohner sich mit notwendigen Dingen des Alltags, aber auch mit leckeren Nascherein oder Obst eindecken. Edeka Schäpers aus dem Selfkant, unser Einkaufsservice für Höngen und Waldenrath, sorgt dafür, dass die Produkte für den Einkauf aus dem Angebotsheft immer frisch sind und den saisonalen Gegebenheiten entsprechen.

Regionale Verantwortung

Wir kümmern uns nicht nur um das Wohlergehen unserer Bewohner und Gäste, sondern übernehmen auch regionale Verantwortung. Zum Beispiel beziehen wir saisonale Produkte wie Spargel, Erdbeeren oder Kartoffeln nur aus der Region Heinsberg. So stellen wir sicher, dass unsere Gäste reichhaltiges und qualitativ hochwertiges Essen genießen können.

Unsere Kartoffeln werden von der Firma Oeben Gastro-Service in Heinsberg geliefert. Die frisch geschälten Kartoffeln aus eigener Produktion werden handverlesen und stammen aus kontrolliertem Anbau.
www.oeben-gastro-service.de/

Der Familienbetrieb Spargelhof Hensgens versorgt uns in der Saison mit frischem Spargel und süßen Erdbeeren. Hier stehen Qualitätskontrolle und faire Arbeitsbedingungen an oberster Stelle.
www.spargelhof-hensgens.de/

Frische Milch direkt vor die Türe – damit versorgt uns der Milchhof Schiffers. Der Milchhof in Waldfeucht-Bocket ist seit Generationen ein Familienbetrieb und bekannt dafür, in Einklang mit Natur und Tieren zu wirtschaften. Der natürliche Geschmack der Produkte ist Teil unserer hochwertigen Esskultur.
www.zipfelmilch.de/molkerei.html

Und auch bei Backwaren kooperieren wir mit lokalen Händlern ¬– die Bäckerei Maria von Heel überzeugt uns durch traditionelles Handwerk und natürliche Zutaten. Alles, was in der Backstube von Maria von Heel hergestellt wird, ist zu 100 Prozent selbstgemacht. Das Team fertigt seine Teige aus traditionellen Zutaten wie Mehl, Hefe und hochwertigen Getreidesorten. Und das schmecken auch unsere Bewohner.
www.maria-baeckerei.de

Die Bäckerei und Konditorei Franken besticht nicht nur durch regionale Backwaren, sondern auch durch reichlich verzierte, handgefertigte Torten und selbstgemachte Pralinen. Hier ist jeder Kuchen ein Hingucker!
www.facebook.com/BaeckereiFranken

Edeka Schäpers aus Selfkant versorgt unsere Bewohner mit den regionalen Produkten aus dem aktuellen Angebotsheft – und das sogar bis vor die Haustüre.
www.edeka.de/marktsuche.jsp

Partnerschaften/Kooperationen

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Hospizdienstes Camino aus Geilenkirchen stehen schwerstkranken Patienten und deren Angehörigen in allen Einrichtungen von St. Josef bei. Und sorgen dafür, dass sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase respektvoll begleitet werden. Die Besuche der ausgebildeten Sterbebegleiter erfolgen nach Absprache.
www.camino-hospiz.de

Voneinander lernen lautet das Motto des Kooperationsaustauschs zwischen St. Josef und der Palliativstation des Krankenhauses Heinsberg. Die Mitarbeiter des Krankenhauses schnuppern in die Arbeitswelt der Altenpflege hinein und umgekehrt. Während der zweitägigen Hospitation lernen die Kollegen unterschiedliche Vorgehensweisen kennen und schaffen ein Verständnis für verschiedene Arbeitsweisen. Dadurch kann die Krankengeschichte unserer Bewohner bestmöglich nachvollzogen werden.
www.krankenhaus-heinsberg.com/medizin/palliativstation/

St. Josef ist außerdem Teil der Starken Partner – Pflegenetzwerk Heinsberg. In dem Verbund bilden wir gemeinsam mit weiteren katholischen Einrichtungen ein Netzwerk in der ambulanten und stationären Pflege. Denn gemeinsam sind wir noch stärker.
www.caritas-heinsberg.de/ueber-uns/partner.html

Gerne vermitteln wir auch ambulante Leistungen durch die Caritas oder weitere Partner. Sprechen Sie uns einfach an!

Stillefeld/Meditationsweg

Stillfeld

Auf dem 14,2 Kilometer langen Meditationsweg lässt sich in Ruhe den Gedanken nachgehen und gleichzeitig draußen die frische Luft genießen. Der Pilgerpfad ist eine Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen und gleichzeitig Kraft zu schöpfen.

Das Stillefeld von Gerhard Mevissen wurde über die Jahre entwickelt und im Jahr 2009 eröffnet. Das Kunstwerk besteht aus acht Stelen: sieben stehend und eine liegend, und ist in eine quadratische Waldlichtung integriert. Auf dem abstrakten Relief setzt sich Gerhard Mevissen mit dem Thema Stille auseinander und bietet dem Betrachter eine Vielzahl von Blickwinkeln.

zurück zur Übersicht Über uns